Texte zum Thema Webservices

Bitte beachten Sie: Die Volltexte der meisten Artikel befinden sich auf externen Websites. Wenn Sie auf einen der folgenden Links klicken, öffnet sich die Langfassung des Artikels in einem neuen Fenster. Wird der gewünschte Text dort einmal nicht angezeigt, ist er vom Betreiber gelöscht, archiviert oder verschoben worden.  

 

Tooltipp: Transkriptions-Apps wandeln Sprachnachrichten in Text um

(09.02.2018) Sprechen ist das neue Tippen: Immer mehr Smartphone- und Tablet-Anwender nutzen mittlerweile die Diktierfunktionen ihrer Geräte. Tendenz: steigend. Kein Wunder: Die allermeisten Menschen sprechen halt schneller als sie tippen. 

 

Tooltipp: Firefox Filesharing - nicht nur für Firefox

(10.01.2018) Kennen Sie das? Sie möchten einem Geschäftspartner auf die Schnelle eine Datei zukommen lassen – aber der übliche Versand per E-Mailanhang funktioniert oder eignet sich nicht. Sei es, weil Sie den Empfänger nicht ungefragt mit riesigen Datenmengen im Mega- oder Gigabyte-Umfang belästigen wollen? Weil die Dateigröße für das Postfach des Empfängers möglicherweise zu umfangreich ist? Der Mailserver des Empfängers sensibel auf das Dateiformat reagiert (z. B. ZIP-Archive oder gar EXE-Dateien) oder weil Sie das Dokument nicht unverschlüsselt als E-Mailanhang verschicken möchten!? Firefox-„Send“ sorgt für Abhilfe.

 

Weihnachtsgrüße in 80 Sprachen

(13.12.2017) „Merī Kurisumasu!“ Das war japanisch - und heißt „Frohe Weihnachten“. Die internationale Umschrift und das dazugehörige japanische Schriftbild finden Sie in der „Weihnachtsdatenbank“ des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ). Das Online-Tool erleichtert das Versenden von Festtagsgrüßen an Geschäftspartner in aller Welt. 

 

Tooltipp: Schweizer PDF-Messer

(10.12.2017) Ganz gleich, ob Rechnung, AGB-Kleingedrucktes, Produktbeschreibung oder Bedienungsanleitung: PDFs sind im Geschäftsleben allgegenwärtig. Das Dokumenten-Format ist längst zum Quasi-Standard für den plattformübergreifenden Dokumenten-Austausch geworden. PDF-Dateien können auf nahezu jedem elektronischen Gerät angezeigt werden. Und sie sind weniger virenanfällig als Office-Formate wie zum Beispiel Word- oder Writer-Dateien.

 

Tooltipp: So holen Sie WhatsApp auf den Desktop

(08.10.2017) Falls Ihnen WhatsApp bislang nur im Smartphone-Miniformat vertraut ist, sollten Sie einen Blick auf die WebApp werfen: Denn so praktisch das allgegenwärtige Smartphone sein mag: Manche Aufgaben lassen sich per Tastatur und Maus einfach schneller und komfortabler erledigen. Denken Sie nur an den gezielten Dokumentenversand an Kunden, Kollegen, Mitarbeiter und externe Dienstleister. Deshalb lässt sich WhatsApp seit einiger Zeit auch im Web-Browser bedienen. 

 

Die elektronische Steuer-Signatur

(17.11.2015) Ohne elektronische Signatur können IT-Freiberufler und gewerbliche Freelancer ihre Steuerpflichten nicht mehr erfüllen. Wir erläutern, wie Sie eine kostenlose Steuer-Signatur bekommen und Datenübertragungen ans Finanzamt elektronisch signieren.

 

Mini-One-Stop-Shop: Ausländische Umsatzsteuer bei elektronischen Dienstleistungen an Privatkunden im EU-Ausland

(31.10.2014) Wer elektronische Dienstleistungen an Privatkunden in anderen EU-Ländern erbringt, muss diese Umsätze ab 2015 beim Bundeszentralamt für Steuern melden: Wir erklären die „Mini-One-Stop-Shops“.

 

Die "vorausgefüllte Steuererklärung" von ELSTER

(24.02.2014) Steuerformulare, die bereits die dem Finanzamt bekannten Daten enthalten: Die „vorausgefüllte Steuererklärung“ (VaSt) ist eigentlich ein sehr sinnvoller neuer ELSTER-Service. Im Praxisbetrieb kämpft man allerdings mit allerlei organisatorischen und technischen Kinderkrankheiten.

 

Elster-Signatur: Die Schonzeit endet am 31. August 2013

(07.08.2013) Unsignierte Steuerdaten-Übermittlungen will der Fiskus nur noch bis Ende August akzeptieren: Dann ist „Schluss mit lustig“! Signatur-Muffel erfahren in unserem Kurztipp, ob sie betroffen sind und was zu tun ist.

 

Buchfeeling im Browser
(29.01.2013) Die Google-Chrome-Erweiterung MagicScroll macht's möglich, längere Internettexte am Bildschirm bequem zu lesen - wie in einem Buch. Oder besser gesagt: wie in einem E-Book. Die kostenlose Erweiterung für Googles Chrome-Browser befreit lesenswerte Textinhalte nicht nur von Werbung und anderem lästigem Beiwerk: Sie erspart Anwendern auch das vertikale Scrollen und sorgt so für (noch) mehr Lesefeeling am PC-Monitor.

 

Elektronische Elster-Signatur: Steueranmeldungen und Steuererklärungen signiert übermitteln

(24.9.2012) Kaum ist die digitale Signatur bei elektronischen Rechnungen Geschichte, hält sie durch die Finanzamts-Hintertür auch schon wieder Einzug: Ab Januar 2013 müssen Betriebe steuerliche Datenübertragungen "authentifiziert übermitteln". Wir zeigen, wie's geht.

 

Google Maps ganz einfach in die eigene Website einbinden

(23.04.2012) Eine unscheinbare Zusatzfunktion erleichtert das Einbinden von "Google Maps" in die eigene Website beträchtlich: Der kostenlose Kartendienst stellt HTML-Schnipsel bereit, die im Handumdrehen in den Quelltext der eigenen Seite eingefügt sind. So entfällt der beschwerliche Umweg über die Google-API. Allerdings ist dieser Weg nicht für jede Site juristisch einwandfrei.

 

QR-Codes für Ihr Marketing: So einfach lassen sich Smartphone-Barcodes nutzen!
(5.4.2012) Die 2D-Code-Technik ist ganz einfach und fast schon allgegenwärtig: Ein quadratischer Barcode auf Plakaten, in Anzeigen und Broschüren, auf Flyern oder Visitenkarten führt per Fotohandy ruckzuck zu weiterführenden Informationen auf einer Webseite. Besonders praktisch. QR-Codes lassen sich ganz leicht selbst erzeugen. Die kleinen Info-Würfel bieten jede Menge Nutzungsmöglichkeiten - auch und besonders für Kleinunternehmer und selbstständige Einzelkämpfer. mehr ...

 

Steuerschätzung selber machen

(12.09.2011) Steuernachzahlungen und nachträglich erhöhte Steuervorauszahlungen sorgen bei Selbstständigen immer wieder für ein böses Erwachen. Drohende Steuerbescheide führen mancherorts sogar zu Panikreaktionen. Dabei sind die meisten Finanzamtsforderungen alles andere als unkalkulierbar. Wir zeigen, wie Sie mit minimalem Aufwand Ihre persönliche Steuerschätzung vornehmen - um rechtzeitig ein ausreichendes finanzielles Polster anlegen zu können. mehr...

 

Google-Abmeldung: So kriegen Sie die Seite aus dem Google-Index

(17.02.2011) "50 Ways to leave your Spider": Manche Web-Seiten und Dateien soll Google eben gerade nicht finden und in die breite Öffentlichkeit tragen. Wir sagen Ihnen, wie Sie die Suchmaschinen-Abmeldung durchführen. mehr...

 

Signaturzwang bei E-Rechnungen?

(10.02.2011) Echtheit und Unversehrtheit von elektronisch übermittelten Rechnungen müssen bislang mit der "qualifizierten elektronischen Signatur" des Ausstellers beweisbar sein. Wenn diese Signatur fehlt, ist bei Geschäftskunden der Vorsteuerabzug gefährdet. Im Rahmen des Steuervereinfachungsgesetzes 2011 plant die Regierung, den Signaturzwang ab Juli 2011 außer Kraft zu setzen. Wer seine Unterlagen und Abrechnungen wasserdicht machen will, sollte bis dahin aber Vorsorge treffen. mehr...

 

Guter Rat muss nicht teuer sein: Wo Selbstständige Informationen und Tipps bekommen

(14.01.2011) Ob es um Steuern, Rechtsvorschriften oder Fachthemen geht: Unternehmer und Selbstständige brauchen klare, praktische Informationen - am besten von Leuten, die die Probleme aus der Praxis kennen. Ein Glück, dass nicht jede Antwort oder jeder gute Rat automatisch Geld kostet. Haben Sie also keine Scheu davor, die Erfahrungen von Kollegen zu nutzen. Wir haben Tipps zur direkten Informationsbeschaffung. mehr...

 

Google-OCR: Schnelle Gratis-Texterkennung

(15.12.2010) Das Online-Officepaket "Google Text und Tabellen" ist sowieso recht praktisch - jetzt kann man damit auch Buchstabenerkennung durchführen und den Text aus "Nur-Grafik"-PDFs und Grafikdateien herausholen. Für die schnelle Texterkennung zwischendurch reicht die Funktion aus. mehr...

 

Basiswissen: So schreiben Sie professionelle und finanzamtssichere Rechnungen

(14.12.2010) Haben Sie praktische Fragen zu Rechnungen? Egal ob es sich um das Schreiben eigener Rechnungen oder das Kontrollieren und Verbuchen von Eingangsrechnungen dreht: Unsere Praxistipps fassen zusammen, worauf es ankommt - damit Ihre Buchhaltung "finanzamtssicher" ist. mehr...

 

"Google Maps" - Marketing: Eigene Karten und "Places"-Eintrag

(18.08.2010) Mithilfe von "Google Maps" können Sie auf einfache Art Kunden zu sich lotsen - und zwar durch das Anlegen und Gestalten eigener Kartenausschnitte sowie durch einen Eintrag bei "Google Places". Wir zeigen Ihnen, wie Sie in den Google Maps schnell ein paar Wegweiser zu Ihrem Unternehmen einpflanzen. mehr...

 

Google Streetview aus Unternehmersicht

(17.08.2010) Google Street View ist in aller Munde - aber meist geht es dabei um die Privatsphäre. Wir beschäftigen uns dagegen mit der Frage, wie sich der Online-Direktzugriff auf die Geschäftsfassade für Selbstständige und Unternehmen auswirkt. Fazit: Für Geschäftsleute birgt Google Street View sowohl interessante Möglichkeiten als auch manche Risiken. mehr...

 

Der E-Postbrief: teuer, rechtlich bedenklich, nur bedingt brauchbar

(28.07.2010) Der teure E-Postbrief soll den rechtssicheren Austausch elektronischer Dokumente ermöglichen. Der Hauptnutzen ist vorläufig aber ein anderer: Empfänger, die noch keinen ePost-Account besitzen, bekommen die von der Post gedruckten und kuvertierten E-Postbriefe automatisch in Papierform zugestellt. Für bis zu dreiseitige Schreiben fallen dafür keine Zusatzgebühren an. Datenschützer warnen trotzdem vor dem Online-Postservice. Wir stellen Möglichkeiten, Gefahren und Kosten der neuen Hybridpost vor. mehr...

 

Tipp: Ältere Artikel zu diesem Thema sowie Beiträge aus anderen Bereichen finden Sie im umfangreichen Redaktionsarchiv.